GTV Herren verpassen die Sensation nur knapp

Was vor einem Jahr noch glückte, gelang diesmal knapp nicht: die GTV Herren scheiden nach einer couragierten Leistung und einer 28:32-Niederlage gegen den höherklassigen TV Pratteln NS aus dem Regio-Cup aus.

Lange Gesichter machten die Pratteler Spieler vor einem Jahr, als sie gegen den damaligen 4. Ligisten GTV Basel aus dem Cup ausschieden. Für dieses Jahr hatten sie sich Revanche vorgenommen und gingen entsprechend konzentrierter zur Sache.

Bereits zur Pause lagen die Gäste aus der 2. Liga mit 6 Treffern voraus und sie wussten ihren Vorsprung in den 2. 30 Minuten zu verwalten. Mit Routine und ständigen Rhytmuswechseln stellten sie den GTV immer wieder vor Probleme und gingen zum Schluss als verdienter Sieger vom Platz.

Für den GTV ist das Abenteuer Cup nun beendet und die volle Konzentration gilt der Meisterschaft, in welche man mit 4 Punkten aus 2 Spielen optimal gestartet ist.

Besonders positiv zu werten ist die Leistung der jungen Spieler, welche auf diese Saison hin ans Fanionteam herangeführt wurden. Sie zigten, dass Potential in ihnen steckt und sie sich für weitere Aufgaben empfehlen wollen.

Ebenfalls positiv war die Tatsache, dass der GTV von den Rängen grosse Unterstützung erfuhr: ein Grossteil der 2. Liga Damen war ins FG gekommen, um die Herren zu unterstützen und dazu weitere Angehörige der Spieler.

Die Herren bedanken sich für diese Unterstützung und freuen sich aufs nächste Meisterschaftsspiel, welches am 31.10. stattfinden wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0