GTV-Damen gewinnen den Regio-Cup!

In einem attraktiven und spannenden Finalspiel bezwangen die GTVlerinnen gestern abend den Ligakonkurrenten SG ATV/KV Basel II mit 31:29. Die ATVlerinnen zeigten im Finale weshalb sie den RTV im Halbfinale ausschalten konnten und dürften Trainerin Gabriela Schmutz-Isler bei ihrem Abschiedsspiel jede Menge Freude bereitet haben.

Gerade zu Beginn bekundeten die GTVlerinnen Mühe mit den Aussenspielerinnen Damaris Breitenfeld und Janine Enderlin, welche übrigens beide gemeinsam mit ihren Müttern auf dem Feld standen. Durch einen Wechsel des Abwehrsystems in Hälfte 2 nahm man den beiden und der sehr agilen Tina Grosskopf den Raum für einfache Durchbrüche im Rückraum. Da aber dennoch beide Abwehrreihen nicht gerade ihren besten Tag einzogen, kamen die Zuschauer in den Genuss von insgesamt 60 Toren.

Dem GTV gelang es immer wieder durch kreatives und entschlossenes Angriffsspiel vorzulegen, verspielte sich diesen Vorsprung jedoch auch immer wieder, weil man nachlässig wurde und im Angriff den Ball vertändelte. Die erneut starken Torhüterinnen Chantale Rechsteiner und Aysegül Yesilyayla hielten die Gymnasialturnerinnen mit ihren Paraden aber im Spiel. Im Angriff konnte man auf die Durchschlagskraft von Michèle Engeler (10 Tore) und Diane Doh Lou Botty zählen. Auch Captain Yeliz Saydam konnte immer wieder mit schönen Durchbrüchen auf sich aufmerksam machen. Die beiden Spielmacherinnen Simone Thomann und Marina Maricic zogen einen sehr kreativen Tag ein, wovon alle Mitspielerinnen profitieren konnten.

 

Das Spiel war packend bis zum Schluss, blieb jedoch sehr fair. Beiden Mannschaften gebührt hierfür ein grosses Kompliment und alle Zuschauer, die den Weg ins FG gefunden haben, werden wohl auch in der kommenden Saison wieder kommen, um ihr Team zu unterstützen.

 

Die Saison endet für die GTVlerinnen somit mit einem Höhepunkt und der Titelverteidigung im Regio-Cup. 3 Wochen haben die Spielerinnen nun Pause um die Seele baumeln zu lassen, dann ebginnt die Vorbereitung zur neuen Saison. Und wer weiss, vielleicht feiern wir heute in einem Jahr ja den Titelhattrick ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0