Saison 2014/15: GTV geht neue Wege in der Nachwuchsförderung

Der GTV Basel hat es sich zum Ziel gesetzt, den eigenen Nachwuchs in der kommenden Saison noch umfassender zu betreuen. So wurde, gemäss der vereinseigenen Richtlinie, möglichst erfahrene Trainer im Nachwuchsbereich einzusetzen, der erfolgreiche Herren-Trainer Dominik Bucher als neuer Leiter des männlichen GTV Nachwuchses eingesetzt. Er wird zudem als Trainer der neu gegründeten MU15-Mannschaft fungieren, welche neben ihm noch 2 weitere Trainer haben wird.

 

Im weiblichen Nachwuchsbereich wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass für die Juniorinnen, welche der U19 entwachsen sind, bislang kein Fördergefäss zur Verfügung stand, obschon die Spielerinnen gemäss GTV-Leitfaden bis 23 als "Auszubildende" verstanden werden. Viele Handballerinnen beenden an diesem kritischen Punkt ihre Karrieren, weil sie teilweise in Teams zwangsversetzt werden, welche ihnen nicht entsprechen.

 

Dem versucht der GTV entgegen zu wirken, indem man eine U23-Damenmannschaft gegründet hat. Das Team, welches aus Spielerinnen der letztjährigen U19, sowie Talenten der F2 besteht, wird in der 3. Liga zum Einsatz kommen. Der GTV unterwirft sich hierbei einer freiwilligen Selbstbeschränkung: maximal 4 Spielerinnen, welche älter sind als Jahrgang 1992 dürfen dem Kader dieser Mannschaft angehören, maximal 3 dürfen bei einem Pflichtspiel eingesetzt werden. Damit will man ermöglichen, dass die jungen Spielerinnen zu möglichst grossen Spielanteilen gelangen und ihre Entwicklung nicht dadurch gebremst wird, dass sie beispielsweise in der 2. Liga nur auf der Bank sitzen.

 

Trainiert wird dieses älteste Nachwuchsteam von Christian Weyer, welcher dafür seinen Posten als Trainer der 1. Mannschaft vollumfänglich an Agnes Kriser abgibt. Einzig in Sachen Torhüterinnentraining wird er noch für die 2. Liga-Mannschaft verantwortlich sein.

 

Als 3. hat der GTV erstmals eine U11-Mannschaft. Die Spielerinnen und Spieler mit Jahrgang 2004 und jünger werden von Larissa Thommen (FU23, FU19, F2) und Sabrina Bartels (FU23, F2) betreut. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf dem Erwerb koordinativer und motorischer Fähigkeiten mit höchstmöglichem Spassfaktor. Das Training wird polysportiv aufgebaut sein und lediglich zu 25% Handballspezifisch sein.

 

Insgesamt meldet der GTV für die neue Spielzeit die folgenden Teams:

 

Damen                           Herren                   Animation


F2                                   M2                         U11

FU23 (F3)                         M4

FU19                               MU15

Kommentar schreiben

Kommentare: 0