Spielberichte HSG Birskopf Saison 2011/2012


HSG Birskopf - TV Brombach

Nachdem die U15-Juniorinnen in Brombach bereits mit einem Tor Differenz hatten gewinnen können, wollten sie im Heimspiel unbedingt noch einen draufsetzen und das 3. Spiel in Folge gewinnen.

 

Das Rezept war klar: hinten würde man erneut so stark verteidigen müssen wie im Hinspiel und im Angriff ist Variabilität und Laufbereitschaft von Nöten.

 

Um s kurz zu machen: die Juniorinnen zeigten all das. In der Abwehr liess man den Gegner kaum zu Chancen kommen und die Bälle die durchkamen wurden meist Beute der stark spielenden Dragana. Im Angriff konnte Marielle einmal mehr ihr grosses Potential abrufen, doch auch ihre Nebenleute nutzten den Raum, welchen sie vorfanden. Lag man zur Pause noch relativ knapp vorne, so brachen im 2. Durchgang alle Dämme. Mit der bisher besten Saisonleistung verdienten sich die Spielerinnen den höchsten Saisonsieg redlich.

 

In den verbleibenden 3 Spielen warten nun nur noch Teams auf den Top-Plätzen. Eine tolle Gelegenheit zu zeigen, welche Fortschritte man seit Saisonbeginn machen konnte.

 

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 5.2.2012, um 16.45 Uhr in Rheinfelden (D) statt.

 

TV Brombach - HSG Birskopf 9:26 (4:10)

 

Datum: Sonntag, 22.01.2012

Spielbeginn: 17.45 Uhr

Ort: Sporthalle Birsfelden

Schiedsrichter:

 

HSG Birskopf: Dragana; Marielle (13), Dodo (2), Leony (2), Nina (1), Sara (1), Milla (4), Evelyn, Dorentina (3), Anja, Laila, Hannah.

 

Bemerkungen: HSG ohne: Adina (verletzt), Ariane (abwesend), Dusica.

 

 


TV Brombach - HSG Birskopf

Die U15-Juniorinnen scheinen sich viel vorgenommen zu haben fürs neue Jahr. Nachdem man 2011 gerade einmal 2 Punkte sammeln konnte, steht das Konto 2012 nach dem vergangenen Wochenende bereits bei doppelt so vielen. Denn auch im 2. Spiel des neuen Jahres konnten die Spielerinnen der HSG Birskopf als Siegerinnen vom Platz. Nachdem man zur Pause noch mit 2 Treffern zurück lag, drehte man im 2. Durchgang nochmals auf. In der Abwehr stand man kompakt und liess den Gegner nur zu wenigen Abschlüssen kommen. Im Angriff spielte man mit Geduld und erarbeitete sich klare Torchancen, welche man dan auch zu nutzen wusste.

 

Selbst eine zwischenzeitliche 4minütige Unterzahl (2 min plus rote Karte gegen Trainerin Nadja Martin-Schmied) überstand man beinahe schadlos. Nachdem man den Pausenrückstand bereits in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff egalisiert hatte, ging man bald mit 2-3 Treffern in Führung, verpasste es aber, diese Führung weiter und vorentscheidend auszubauen. So musste man eine Minute vor Schluss nochmals zittern, als den Brombacherinnen der Anschlusstreffer zum 17:18 gelang. Doch die Spielerinnen brachten den Vorsprung abgeklärt über die Zeit und verdienten sich diesen Erfolg redlich.

 

Nun will man versuchen, auch im Heimspiel gegen den selben Gegner 2 Punkte einzufahren. Ein Selbstverständnis, welches man 2011 noch nicht hatte.

 

Anpfiff am Sonntag ist um 17.45 Uhr in der Sporthalle Birsfelden.

 

TV Brombach - HSG Birskopf 17:18 (10:8)

 

Datum: Sonntag, 15.01.2012

Spielbeginn: 10.15 Uhr

Ort: Lörrach Wintersbuckhalle

Schiedsrichter:

 

HSG Birskopf: Ariane; Marielle (8), Leony (2), Nina (1), Sara (1), Dragana (1), Evelyn, Dorentina (5), Anja.

 

Bemerkungen: HSG ohne: Adina, Laila (beide verletzt), Dodo, Milla (beide abwesend), Dusica, Hannah (beide nicht im Aufgebot).

 

Strafen: 3x2 Minuten gegen die HSG Birskopf, sowie rote Karte gegen Trainerin Nadja Martin-Schmied, 1x2 Minuten gegen Brombach.


HSG Birskopf - SG Maulburg/Steinen

Das Jahr 2012 beginnt für die U15-Juniorinnen mit einem Paukenschlag: nachdem man zuvor erst am grünen Tisch gewinnen konnte, gelang den Spielerinnen nun der erste "richtige" Saisonsieg.

 

Bereits im Hinspiel hatte man gesehen, dass gegen diesen Gegner durchaus ein Sieg drin liegen würde, mit einer katastrophalen Leistung hatte man sich damals aber alle Chancen verbaut.

 

Diesmal lief es weitaus besser. Zwar war das Team auf nur gerade 8 Spielerinnen dezimiert, diese aber zeigten von Beginn weg, dass sie die Chance zum Sieg nutzen wollten. Zwar gingen die Gäste mit dem ersten Angriff in Führung, danach aber bestimmten die Gastgeberinnen das Spiel. In der Abwehr stand man sehr kompakt und liess dem Gegner keine Chance sich zu entfalten. Die Bälle, welche dennoch durchkamen, wurden von Ariane souverän pariert.

 

Im Angriff spielte man geduldig und überlegt und verhinderte somit, dass der Gegner seine Stärke, den Tempogegenstoss zur Geltung bringen konnte. Dank dieser abgeklärten Leistung ging man mit einem 5-Tore-Vorsprung in die Pause.

 

Für viele Spielerinnen war diese Situation Neuland und so machte sich in Hälfte 2 Panik breit. Einfachste Pässe landeten beim Gegner und in der Abwehr wurde diesem das Tore werfen sehr leicht gemacht. Die Folge: 10 Minuten vor dem Ende gelang dem Gastteam der Anschlusstreffer. Nur noch ein Tor Vorsprung und das grosse Nervenflattern. Nun galt es, Verantwortung zu übernehmen. Glücklicherweise bewies Marielle zum Schluss Nerven aus Stahl und erzielte gemeinsam mit Milla die entscheidenden Tore zum 19:16. Da man in der Abwehr auch kein Gegentor mehr zuliess und Ariane in dieser entscheidenden Phase auch noch einen Siebenmeter parierte, schafften es die HSG-Spielerinnen, den hochverdienten Sieg einzufahren und die Punkte 3 und 4 zu holen.

 

Nun wissen die Spielerinnen, dass sie gewinnen können. Im Training gilt es nun, diesen "Virus" auch all denjenigen einzuimpfen, welche das Spiel aus diversen Gründen verpassten. Bereits am kommenden Sonntag geht es mit einem Auswärtsspiel gegen den TV Brombach weiter.

 

HSG Birskopf- SG Maulburg/Steinen 19:16 (11:6)

 

Datum: Samstag, 07.01.2012

Spielbeginn: 17.00 Uhr

Ort: Freies Gymnasium

Schiedsrichter: Matthias Sägesser

 

HSG Birskopf: Ariane; Marielle (11/2), Dodo (2), Milla (4), Nina (1), Sara, Dorentina (1), Anja.

 

Bemerkungen: HSG ohne: Adina (verletzt), Evelyn, Dragana, Leony, Dusica, Hannah, Laila (alle abwesend).

 

Strafen: 2x2 Minuten gegen die HSG Birskopf, 1x2 Minuten gegen Maulburg/Steinen.


HSG Birskopf-SG Therwil/Oberwil

Im ersten Saisonspiel und somit im ersten Spiel der HSG Birskopf überhaupt (HSG Birskopf ist der neutrale Name für die SG zwischen dem GTV und dem Satus TV Birsfelden) ging es gleich gegen den wohl stärksten gegner der Meisterschaft, die SG Therwil/Oberwil. Der HC Therwil wurde in der vergangenen Saison Vize-Schweizermeister in der Kategorie U15, während der Grossteil der HSG Birskopf-Spielerinnen letztes Jahr noch in der U13 spielte. So durfte man gespannt sein, wie sich das neu formierte Team des Trainergespanns Nadja Martin-Schmied (Satus)/Christian Weyer (GTV) schlagen würde.

Überraschend gut musste der neutrale Zuschauer eingestehen, als es nach rund 10 Minuten lediglich 1:0 für die haushoch favorisierten Leimentalerinnen hiess. In der Abwehr arbeiteten die Gastgeberinnen hart und dahinter hielt Dragana Cvetic was es zu halten gab - und noch ein bisschen mehr. Das Trainerteam war begeistert ob dieser ersten 10 Minuten und auf diesen soll auch in Zukunft aufgebaut werden. Danach folgte leider das unvermeidliche: die Beine der Spielerinnen aus Basel und Birsfelden wurden müder und die Gäste fanden immer besser ins Spiel.

Mit viel Leidenschaft vermochten die Hausherrinnen in der Defensive zwar zu kaschieren, dass man noch nicht lange zusammenspielt, im Angriff aber wurde dies immer wieder deutlich. Deswegen gelangen den Spielerinnen schliesslich auch nur 3 Tore.

 

Fazit: Das Resultat sieht brutal aus, doch werden noch andere Teams gegen diesen Gegner tauchen. Das Trainerteam hat sehr viel Positives gesehen und im Training soll weiter daran gefeilt werden, dass man bis zum nächsten Spiel gegen den TV Kleinbasel einen weiteren Schritt vorwärts machen kann.

 

HSG Birskopf - SG Therwil/Oberwil 3:26 (1:12)

 

Datum: Samstag, 03.09.2011

Spielbeginn: 15.30 Uhr

Ort: Freies Gymnasium

Schiedsrichter: Martin Kamber

 

HSG Birskopf: Dragana; Adina, Dodo, Dorentina, Gaby, Leony (1), Marielle (2), Nina, Sara.

 

Bemerkungen: HSG Birskopf ohne: Anja, Ariane, Hannah, Norhan (alle abwesend), Laila (verletzt), Joanna (noch nicht spielberechtigt), Milla (nicht im Aufgebot).