Saison 2011/2012


 SG TV Muttenz/Pratteln - SG GTV/TV Breite Basel (08.01.2012)


Noch nie war es so knapp in dieser Saison. Mit nur  2 Toren Unterschied besiegt uns die SG Muttenz/Pratteln. Endresultat: 30:28 (16:12)


Vor dem Start in das Handballjahr 2012 war klar, dass man mit einem Sieg in das neue Jahr starten möchte um den positiven Trend fortzusetzen. Die Aufgabe war jedoch keine leichte, da wir mit dem SG TV Muttenz/Pratteln auf einen bisher ungeschlagenen Gegner traf (10 Spiele, 10 Siege) und die Siege auch meist eher deutlich ausfielen. Umso grösser war die Motivation dieser Mannschaft endlich ein Bein zu stellen.
Bedauernswerterweise hat sich Mitte der letzten Woche die SG Lörrach/Brombach aus der Meisterschaft zurückgezogen.

Mit vollem Engagement und voller Konzentration wollte man das Spiel beginnen. Dies gelang leider nicht ganz wie geplant und so zeigte sich in den ersten 5 Minuten doch eine kleine Anfangsnervosität, welche es unserem Gegner ermöglichte relativ schnell mit 3-4 Toren davon zu ziehen. Mit zunehmender Spieldauer legte sich die Nervosität und wir konnten uns wieder Tor um Tor herankämpfen. Nach 20 Minuten war die Partie immer noch ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte sich absetzen. Wegen unnötigen und teils hart gepfiffenen 2-Minuten-Strafen gegen uns konnte die SG Muttenz/Pratteln mit vier Toren Vorsprung in die Pause gehen. Pausenstand: 16:12.

In der zweiten Halbzeit ging das Spiel gleich weiter wie in der ersten: Es war ein offener Schlagabtausch, bei dem sich auch beide Torhüter auszuzeichnen vermochten. Muttenz/Pratteln behielt im Spiel lange mehrheitlich die Oberhand und konnte den Vorsprung zwischenzeitlich auf sieben Tore ausbauen. Die Gegner zeigten dann eine Schwächephase, welche wir ausnutzte. 4 Minuten vor Schluss musste der Gegner ein Time-Out nehmen um die Mannschaft zu beruhigen, es wurden für die letzten 4 Minuten nochmals ihre besten Spieler auf’s Feld geschickt. In dieser Phase zeigten wir unser bestes Handball, so dass wir noch auf zwei Tore herankamen, was zum Schlussstand von 30:28 führte.

Leider haben wir das Spiel nicht gewinnen können, doch das dies der bisher knappste Sieg des Tabellenführers war, zeigte, welch Potential in uns steckt. Im Nachhinein lässt sich sicher sagen, dass mit 2-3 unnötigen technischen Fehlern oder zu schnellen Abschlüssen auch ein Sieg möglich gewesen wäre. Für das Rückspiel versprechen wir aber dieses nachzuholen!


TV Sissach SG GTV/TV Breite Basel (20.11.2011)
 
Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr in Sissach, es gibt sicherlich bessere Spielzeiten als mitten am Sonntagnachmittag und so fing das Spiel unsererseits auch „verschlafen an“.
Wir bekundeten am Anfang Mühe mit der Favoritenrolle und erlaubten es dem Gegner durch eine zögerlichere Abwehrdeckung und technischen Fehlern im Angriff in Führung zu gehen.
Nach 10 Minuten bekamen wir dann das Spiel in den Griff und zeigten von dort an eine konstante Leistung mit einer soliden Abwehrarbeit. Die körperlich unterlegenen Sissacher fanden keine Lücke in unserer Abwehr und kamen nur durch Einzelaktionen ab und an zum Torerfolg. Dies führte dazu, dass wir, nachdem wir die Anfangsnervosität abgelegt haben, uns doch deutlich Absetzen konnten.
Der Angriff lief gut und wir Tore wurden schön herausgespielt. Durch unsere Überlegenheit auf dem Feld hatten wir die Möglichkeit allen Spielern Einsatzzeit zu geben und auch auf dem Feld einiges auszuprobieren.
Am Ende fuhren wir einen deutlichen 13:29 Sieg nach Hause, so hat sich doch der Sonntagnachmittag gelohnt und wir stehen neu auf dem 7ten Tabellenplatz und der Weg nach Oben soll weitergehen!
 

 

SG GTV/TV Breite Basel SG TV Magden/TV Möhlin (05.11.2011)

Das 1. Saisonspiel stand bevor und nach dem Sieg im Trainingsspiel gegen den TV Birsfelden, waren alle zuversichtlich, dass wir erfolgreich in die neue Saison starten.
Der Start misslang leider gründlich und wir lagen nach nur wenigen Minuten 0:4 im Rückstand. Leider hat sich dieser Fehlstart durch das ganze Spiel geschlichen und der Saisonauftakt misslang gegeneinen einen Gegner, der normal hätte geschlagen werden müssen.
Doch auch trotz der Niederlage gibt es auch positives zu berichten. Unsere Neuzuzüge haben sich nahtlos in die Mannschaft integriert und stellen eine Bereicherung für unser Spiel dar. Spielzüge, welche trainiert wurden klappen auch im Spiel und auch in der Verteidigung wird phasenweise ordentlich zugepackt.
Wir sind absolut zuversichtlich, dass wir in den kommenden Meisterschaftsspielen unseren Fans noch viel Freude bereiten werden.
 
 
SG GTV/TV Breite Basel – SG Leimental (12.11.2011)
 
Heute stand ein vermeintlich stärkerer Gegner auf dem Plan als noch im vorherigen Spiel. Zumindest auf dem Papier. SG Leimental, welche zwischenzeitlich den 2. Tabellenplatz belegt haben forderten unsere Abwehr von Beginn.
Die Verteidigungsleistung hat dann auch den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausgemacht. SG Leimental gelang es nur mit viel Aufwand und Kraftverlust unsere kämpferische Abwehr zu überwinden und wir konnten dadurch einfache Torerfolge verhindern. Im Angriff zeigte Julian Schlumpf eine solide Leistung und der Gegner war nicht in der Lage ihn in den Griff zu bekommen.
Eine tolle Abwehrleistung und einfach Torerfolge ebneten uns den ersten Sieg in dieser Saison!!
 
SG Handball Birseck – SG GTV/TV Breite Basel (13.11.2011)
 
Unser erstes Auswärtsspiel der laufenden Saison und dies erst noch gegen einen Gegner, gegen den wir aus der letzten Saison eine Rechnung offen hatten.
Motiviert aus dem Sieg vom Vortag gegen Leimental traten wir gegen den nun neuen zweit Platzierten an.
Leider hat der Kampf gegen Leimental auch bei unseren Spielern einige Spuren hinterlassen und so traten diverse Leistungsträger mit einigen Verletzungen an. Handball ist ein Mannschaftssport und das haben wir gezeigt.
Das Spiel war zu Beginn sehr ausgeglichen und die Führung wechselte sich immer wieder ab. Gegen Ende der 1. Halbzeit gelang es SG Birseck sich mit 3 Toren von uns abzusetzen.
Mit viel Einsatzwille und Kampfgeist gelang es uns jedoch den Rückstand wettzumachen und die Partie zur Pause mit 12:12 wieder ausgeglichen zu halten.
Die zweite Halbzeit stand leider unter einem schlechten Stern. Zum einen haben wir einige fragwürdige 2 Minuten Strafen erhalten, was dazu führte, dass einige Spieler sich mehr auf die Schiedsrichterentscheidungen, als die Nutzung der Torchancen konzentrierten. Trotz der offensiven 4:2 Deckung des Gegners, kamen wir zu teilweise toll herausgespielten Chancen, welche wir dann einige Male leichtfertig vergaben und/oder vom gegnerischen Torwart gehalten wurden.

Leider ging das Spiel dann verloren aber aufgrund der Leistung sind wir zuversichtlich Birseck im Heimspiel erneut zu fordern und zu Siegen.
Eine Niederlage ist noch lange kein Rückschritt!! Jungs, wird sind auf dem richtigen Weg!!