Spielberichte M4 Saison 2016/17

Aufstiegsspiele, 1. Runde: GTV Basel - HBC Ins 2

Am vergangenen Sonntag war es nun endlich soweit und wir sind in die Aufstiegsrunde gestartet.
Nach einer doch sehr überzeugenden Saison ohne Verlustpunkte, war die Nervosität gross, dass man am Ende doch dumm aus der Wäsche schauen könnte.

 

Ein klarer Sieg mit 10 Toren Unterschied hat uns aber die aktuelle Form und die erlernten Fähigkeiten bestätigt. Ins mit seinen doch einigen grossen und erfahrenen Spielern schien ein Gegner zu sein, der uns alles abverlangen würde.

Wir wollten uns auf unsere Stärke konzentrieren und haben dies auch sehr gut umgesetzt.

 

A eine stabile Abwehr, die Hart aber Fair verteidigt und keiner Rausstickt, sondern alle auf dem gleichen Niveau verteidigen

B Gegenstösse laufen. Unsere Schnelligkeit und die bessere Kondition ausspielen. Den Gegner so 60’ unter Druck setzen.

C Jeder glaubt an sich und geht mit voller Überzeugung in eine Aktion. Beweglich wollten wir bleiben und nicht statisch auf unseren Positionen spielen.

 

Die rund 50 Zuschauer im FG konnten sehen, dass wir die Punkte wirklich umsetzen konnten. Hinzu kam eine seht gute Torhüterleistung von Niro und auch in den letzten Minuten von Luki.
Das der Sieg nicht noch höher wie 27:17 ausfiel lag an dem ebenfalls sehr starken Torhüter von Ins und ihrem Spielmacher, der ein ums andere Mal den Ball ins Kreuz beförderte.

 

Jetzt gilt die Konzentration dem zweiten Spiel in Crissier gegen Etoy. Die Ausgangslage ist gut für den GTV, aber durch ist die Sache noch nicht. Es braucht noch einmal eine solche konzentrierte und überzeugende Leistung des ganzen Teams.

 

HBS Etoy gegen GTV Basel, Sonntag 30.4. um 16 Uhr in Crissier.

 

Boris Brugger
Spielertrainer